Gesche Grabenhorst
Gründungspartnerin des Architekturbüros ahrens grabenhorst architekten BDA, 2012 Berufung in den Konvent für Baukultur, 2010 Niedersächsischer Staatspreis für Architektur, 2006 Berufung als Professorin am Fachbereich für Gestaltung und Entwerfen in Bielefeld, 2006 Gastdozentin der Winterakademie an der Universität Hannover, 2005–2008 Mitglied im Kollegial-Gesprächskreis des Stadtbaurates Hannover, seit 2005 Mitglied im Städtebaubeirat Göttingen, 2002–2008 Arbeitskreis junger Architekten im BDA, 1999 Berufung in den Bund Deutscher Architekten, 1994 Büropartnerschaft mit Roger Ahrens.

Tätigkeiten als Preisrichterin bei diversen Wettbewerben, Gastkritikerin und Fachreferentin.

Architekturstudium an der Technischen Universität München sowie der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig, Studienaufenthalt an der Akademie Graz, Bauzeichnerlehre.
Roger Ahrens
Gründungspartner des Architekturbüros ahrens grabenhorst architekten BDA, 2010 Niedersächsischer Staatspreis für Architektur, 2004–2007 stellvertetender Landesvorsitzender des BDA Niedersachsen, Mitglied im Kollegial-Gesprächskreis des Stadtbaurates in Hannover, 1998–2008 Arbeitskreis junger Architekten im BDA, 1996 Berufung in den Bund Deutscher Architekten, 1994 Büropartnerschaft mit Gesche Grabenhorst, 1990–1994 Architekturbüro Reimers und Partner Berlin.

Architekturstudium an der Technischen Universität Braunschweig, an der École Polytechnique Fédérale de Lausanne sowie an der Technischen Universität Berlin.